Esri ArcGIS Pro zertifiziert für die 3D-Stereo Visualisierung mit dem 3D PluraView Monitor

3D-Geodaten in GIS, BIM und LiDAR stereoskopisch bearbeiten und darstellen

ArcGIS Pro ist das derzeit modernste und am weitesten entwickelte Desktop-GIS Produkt von Esri und wird weltweit für die Erfassung, Verarbeitung und Analyse hochauflösender 3D-Daten verwendet. Mit der kontinuierlichen Weiterentwicklung von ArcGIS Pro verschmelzen immer mehr die Grenzen zwischen Geographischen Informationssystemen (GIS) und der klassischen, digitalen Photogrammetrie. Wichtige Funktionalität aus der Photogrammetrie, wie z.B. der Import von Luftbildern, deren Triangulation, Extraktion eines Geländemodells, Orthorektifizierung und stereoskopische Datenerfassung, sind jetzt ebenfalls in ArcGIS Pro integriert. Damit ist ein durchgängiger GIS Workflow, einschließlich der photogrammetrischen Datenerfassung, direkt in der Esri Umgebung gewährleistet, was zu einer erheblichen Effizienzsteigerung beiträgt. Das zentrale Element hierbei ist die vollständige Integration aller existierenden und neu erfassten dreidimensionalen Geometrien in ArcGIS Pro, mit der integrierten Fähigkeit, diese wirklich dreidimensional auf stereoskopischen Ausgabegeräten darstellen zu können. Die Software ArcGIS Pro von Esri erfüllt alle Anforderungen für die effiziente Darstellung und Bearbeitung von GIS, BIM, LiDAR und photogrammetrischen Geodaten in einer vollständig integrierten 3D-Stereo Arbeitsumgebung mit herausragendem Funktionsumfang. Die Kompatibilität von ArcGIS Pro mit der gesamten 3D PluraView Monitor Produktfamilie ist nun offiziell vom Hersteller Schneider Digital zertifiziert worden.

Ob professionelle, thematische Karten, komplexe GIS Analysen, Geodaten-Management oder GIS-Datenerfassung – mit der 3D-stereofähigen Software Applikation ArcGIS Pro nutzen professionelle Anwender die weltweit führende GIS Umgebung von Esri. Zur optimalen Abfrage und Verarbeitung von Geodaten, aber auch zum Erfassen und Auswerten von räumlich-topologischen Zusammenhängen, stehen GIS-Profis bei der Pro-Version zahlreiche interaktive und automatisierte Werkzeuge zur Verfügung. Lokal gespeicherte Geoinformationen in 2D- und 3D-Format können beispielweise mit Cloud-Servern und online Datendiensten abgeglichen bzw. synchronisiert werden. Topografische Geländestrukturen und Gebäudemodelle mit unterschiedlichen Detaillierungsgraden, oder sog. ‚Levels-of-Detail‘ (LOD), können extrahiert und in File Geodatabases (GDB) gespeichert werden. Auch für die Verwaltung, Bearbeitung und Analyse von großen Datenmengen, z.B. großformatigen Luftbildern, UAS-, sowie Satellitenbildern und LiDAR Punktwolken, bietet ArcGIS Pro eine Reihe leistungsstarker Tools. Reale Gebäudefassaden lassen sich mit Schrägluftbildaufnahmen und fahrzeugbasierenden, mobilen Kamerasystemen auf 3D Gebäudegeometrien projizieren, ebenso wie hybride 3D Geländemodelle aus Orthobildern mit synthetischen 3D Modellen für Vegetations- und Gebäudeobjekte kombiniert werden können.

Große Datenmengen – höchstauflösend in 3D-Stereo mit den 3D PluraView Monitoren

Voraussetzung für die stereoskopische Darstellung von 3D-Geodaten ist ein Bildschirmsystem, das ArcGIS Pro Anwender mit einer hochauflösenden, hellen und kontrastreichen 3D-Stereovisualisierung optimal unterstützt. Diese perfekte Visualisierungslösung liefert die 3D PluraView Monitorfamilie von Schneider Digital, die latenzfrei mit professionellen Grafikkarten von NVIDIA und AMD ‚Plug-and-Play‘ zusammenarbeitet.

 

 

Zurück zu News & Events