3D PluraView

für Öl & Gas Anwendungen

 

3D PluraView - stereoskopische 3D-Visualisierung für die Öl- und Gasindustrie

Optimale Visualisierung von 3D-Geodaten für Geologen und Geophysiker


  • 3D Geodaten Visualisierung –Stratigraphie und tektonische Flächen

  • Interpretation seismischer 3D Daten

  • Integration von 3D Oberflächen- und Untergrunddaten

  • Bewertung und Analyse von Reserven

  • Feldentwicklungsplanung

  • 3D Modellierung der Eigentumsrechte

  • Vorbereitung und Visualisierung von Richtungsbohrungen

  • Lagerstätten Simulation, Druckabfallsmodellierung

  • Dynamische Modellierung von finiten Elementen (FEM)

  • Öl & Gas 3D-Druck Anwendungen

  • Software-Training für Geologen, Geophysiker und Erdöl-/Erdgas-Ingenieure

  • Geowissenschaftliche Ausbildung

  • Industrieanlagensimulation / Installation von Produktionstechnik

Die 3D PluraView Monitor-Familie – Für höchste Anforderungen in der Öl- und Gasindustrie

Die Referenz der passiven 3D-Stereo Displays


Um die Exploration und Produktion von Öl- und Gasfeldern zu optimieren und in Ausbeute bzw. Effizienz zu steigern, ist es notwendig komplexe geologische Bedingungen genau zu verstehen. Mit einem besseren Verständnis können Probleme früher erkannt werden, was vermeidbare Verzögerungen im Ablauf minimiert und zu einer erheblichen Kostenreduktion führt. Die optimale Visualisierung von 3D-Geodaten ist für Geologen und Geophysiker der Schlüssel zur bestmöglichen Analyse und Bewertung geologischer und geophysikalischer Informationskomponenten. Diese optimale Visualisierung direkt am Arbeitsplatz bieten die stereoskopischen 3D PluraView Doppelbildschirmsysteme mit integriertem Beamsplitter-Spiegel von Schneider Digital. Mit bis zu 4K Auflösung pro Bildschirm und Stereokanal profitiert der Anwender an seinem Arbeitsplatz von einer durchgängig verfügbaren, extrem hellen und kontrastreichen 3D-Stereo Darstellung bei der Auswertung von stratigraphischen Profilen, seismischen 3D Daten, Bohrlochinformationen und daraus abgeleiteten 3D Modellen.

In der Öl- und Gasindustrie wird speziell zur Exploration und Produktionssteigerung auf stereofähige Software gesetzt, wie z.B. Petrel von Schlumberger, Halliburton GeoProbe oder MapInfo Discover. Diese ermöglichen dem professionellen Anwender alle relevanten ‚subsurface‘ Informationen schnell und umfassend zu integrieren, visualisieren und analysieren, Varianten und Simulationen durchzuspielen, das Verständnis der Konzession zu verbessern und letztlich genauere Prognosen für den Ertrag an Kohlenwasserstoffen zu liefern. Hierbei ist die Visualisierung in 3D-Stereo fester Bestandteil eines‚ Best-Practice Toolkit‘, das den Erfolg des Projekts sicherstellt.


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hohe Auflösung

FullHD, 2,5K oder 4K pro Auge


Weiter Betrachtungswinkel

für komfortables Arbeiten auch im Team


Unterstützte Grafikkarten

alle NVIDIA Quadro &
alle AMD FirePRO/RadeonPRO

Flimmerfrei

Für professionellen Dauereinsatz


Software-Zertifiziert

für alle 3D-Stereo Applikationen


Kompakte Bauart

Unterschiedliche Gehäuse für
optimale Platzausnutzung

Tageslichttauglich

durch zwei helle und kontrastreiche Displays


Edles Design

Höchste Qualität Made in Germany


Plug & Play

Funktioniert ohne Treiber mit
Microsoft / LINUX / macOS

Optimale Visualisierung für stereoskopische 3D-Geodaten am Arbeitsplatz


Die 3D PluraView Monitore sind ideal geeignet, um 3D Lagerstättenmodelle zusammen mit detaillierten Oberflächendaten stereoskopisch in 3D darzustellen. Mit zwei hochauflösenden Bildschirmen werden die beiden Stereobilder für das linke und das rechte Auge durch den sog. ‚Beamsplitter‘, einem speziell beschichteten Halbspiegel, zu einem sehr hellen und kontrastreichen, holographischen Stereobild kombiniert. Durch den unterschiedlichen Polarisationswinkel der PluraView Brillen werden beide Stereokanäle für das linke und das rechte Auge getrennt und es entsteht daraus eine perfekte 3D-Stereo Darstellung für den professionellen Desktop.

Die stereoskopische Visualisierung ist ein wesentlicher Bestandteil von professioneller Geologiesoftware, wie z. B. Schlumberger Petrel, Halliburton GeoProbe, Baker Hughes JewelSuite, die Dassault GEOVIA Module oder MapInfo Discover. Der globale Marktführer im GIS Bereich ist die Firma Esri die mit ArcGIS Pro eine vollständig stereoskopische 3D-GIS Umgebung implementiert hat. ArcGIS Pro ermöglicht auch mit 3D Voxel Elementen die Abbildung von stratigraphischen und tektonischen Strukturen im Untergrund.

Die Visualisierung und insbesondere auch die Editierung von räumlichen Strukturen in 3D-Stereo Umgebungen ist eine absolute Schlüsselfunktion. Mit einem stereofähigen Display können sofort und intuitiv räumliche Beziehungen verstanden und hochgenau erfasst werden können, im Vergleich zu einfachen Bildschirmen, die nur eine flache und damit lediglich 2D-perspektivische Ansicht ohne Tiefenrelation ermöglichen.

Moderne Softwareumgebungen für Exploration und Produktion sind immer dreidimensional und volumenbezogen. Sie müssen aufgrund der hohen Kosten und Risiken so effizient wie möglich, dabei zuverlässig und in der Datenprozessierung optimiert sein. Die anschließenden field operations müssen letztlich alle HSE-Standards erfüllen, womit die gesamte Prozesskette nachweislich und vollumfänglich dem aktuellen Stand der Technik und ‚best practice‘ entsprechen muss.


Image

3D PluraView - Vorteile & Nutzen


  • 3D PluraView Monitore sind vollständig kompatibel mit nahezu jeder Workstation, sogar mit Laptop-Hardware. Es wird je nach Softwarespezifikation nur eine professionelle Standardgrafikkarte benötigt.

  • Keine Notwendigkeit für spezielle Treiber oder IT-Konfigurationen, keine Stereosignalgeber wie sie aktive LCD Shutter-Brillen benötigen. 3D PluraView Monitore funktionieren mit standardmäßigen NVIDIA- oder AMD-Grafiktreibern und sind zukunftssicher mit den jeweils neuesten Windows oder Linux Versionen.

  • Absolut flimmerfrei und damit dauerhaft-komfortables Arbeiten durch sehr leichte, passive und kreuzpolarisierte Stereobrillen.

  • Gemeinsames stereoskopisches Betrachten für Arbeitsgruppen von zwei bis sechs Anwendern, insbesondere mit den 27“ und 28“ 3D-PluraView-Modelle.

  • Voll integriert und in normalen Büro-Tageslichtumgebungen nutzbar durch helle und kontrastreiche Displays mit bis zu 4K-Auflösung pro Stereokanal.

  • Echte räumliche Tiefenwahrnehmung im 3D-Stereo-Anzeigemodus, der ein intuitives und schnelleres Verständnis von stratigraphischen und tektonischen Merkmalen und Zusammenhängen fördert.

  • Beste 3D-Stereo-Visualisierungslösung für Geospezialisten und Ingenieure, die alle stereoskopischen Softwarefunktionen führender Applikationen unterstützt.

  • Signifikante Entscheidungshilfe durch 3D-Visualisierung, bessere Absicherung von Arbeitsergebnissen sowie Fehlervermeidung und weniger Spielraum für Fehlinterpretationen.

3D PluraView kompatible Gas & Oil Software-Applikationen


Die 3D-PluraView Monitore von Schneider Digital stellen diesen aktuellen Stand der Hardwaretechnik dar. Sie sind mit Abstand die praktischsten und höchstauflösenden 3D-Stereo Desktopsysteme, die momentan verfügbar sind und sind für den ermüdungsfreien, täglichen Einsatz in normalen Büroumgebungen konzipiert als perfekte Visualisierungslösung für: 3D Geodaten Visualisierung –Stratigraphie und tektonische Flächen, Interpretation seismischer 3D Daten, Integration von 3D Oberflächen- und Untergrunddaten, Bewertung und Analyse von Reserven, Feldentwicklungsplanung, 3D Modellierung der Eigentumsrechte, Vorbereitung und Visualisierung von Richtungsbohrungen, Lagerstätten Simulation, Druckabfallsmodellierung, Dynamische Modellierung von finiten Elementen (FEM), Öl & Gas 3D-Druck Anwendungen, Software-Training für Geologen, Geophysiker und Erdöl-/Erdgas-Ingenieure, Geowissenschaftliche Ausbildung, Industrieanlagensimulation / Installation von Produktionstechnik, etc.

Mit derzeit über 2.000 installierten Monitorsystemen und mehr als 200 kompatiblen 3D-Stereo-Softwareanwendungen ist das 3D PluraView Monitorsystem Marktführer und etablierte Referenz für die 3D-Visualisierung in allen professionellen Gas & Öl-Anwendungsbereichen:


Geospatial


CityMaker
CityMaker
eternix
Blaze Terra Stereo Extension
Explorer
Explorer
Meixner Unlimited Viewer
Meixner Unlimited Viewer
SuperMap Software Co., Ltd
New 3D GIS
precisely
Spectrum Spatial
GeoGlobe
GeoGlobe
MapGIS
MapGIS
Hexagon Geospatial
GeoMedia 3D
SuperMap Software Co., Ltd
GeoGDP
AHM
KomVISH
Veesus
Arena4D Data Studio
Beijing Lingtu Software Tech. Co.
VRMap
AHM
Data Earth China
BAE Systems
SOCET GXP
Boing
Softpltter/ KDSP
AirborneHydroMapping GmbH
HydroVISH
MicroImages, Inc
TNTgis
SimWright
StereoGIS
OSGeo
GRASS
Virtalis
GeoVisionary
DHI
FELOW 7.2
DEPHOS Software Sp. z o.o
Limon
Cardinal System
VrLiDAR
FARO
Scene
Zoller & Frölich
LaserControl
Riegl
RiMINING 2.0
Riegl
RiSCAN PRO 2.0
Riegl
RiACQUIRE
Riegl
RiSOLVE
Orbit
3DM Feature Extraction
Terra Solid
TerraStereo
Leica Geosystems
Cyclone MODEL VR
Open Source
CloudCompareStereo
Emerson Paradigm Holding LLC
VoxelGeo
Schlumberger
Petrel
Dassault Systems
Geovia
Halliburton
GeoProbe
Baker Hughes, a GE Company | BHGE
JewelSuite
IHS Markit
Kingdom
Agisoft LLC
Metashape
Aplitop
TcpStereo
Cardinal Systems
VRTwo
China NB
Mirauge3D
KLT
WinATLAS/DSP
MapSoft
Photosoft
Menci Software Srl
StereoCAD
ST SmartTeck
uSAMRT
RhinoTerrain
Rhinocity
nFrames
SURE Aerial / Pro
Analytica Ltd
DPS - Delta
Analytica Ltd
Digitals
Asia Air Survey Co., Ltd.
Azuka
CartoData
AU4
Digi21
Digi3D.NET
ESPA Systems
ESPA 3D
Geodelta
EyeBase
GEOIN SRL
Micromap
Hexagon Geospatial
Pro600
Hexagon Geospatial
ImageStation
Hexagon Geospatial
Imagine Photogrammetry (LPS)
ERDAS
ERDAS Imagine/Stereo Analyst
Racurs
DPW PHOTOMOD
PhoTopoL Atlas
PhoTopoL Atlas
SRM Consulting
OrtoSky
Trimble-INPHO
DTMaster
Guangzhou Hopong Co., Ltd.
True 3D
3DFlow s.r.l.
3DF ZEPHYR
PMS3D
PMS3D
Leica Geosystems
HxMap
BAE Systems
SOCET SET
Hexagon Geospatial
HxMap
Racurs
DPW PHOTOMOD Lite
SimWright
Spidar
RhinoTerrain
Rhinocapture
ISM
PurVIEW
Trimble-INPHO
SATMaster
Trimble-INPHO
UASMaster
Riegl Laser Meansurement Systems GmbH
Ortro
DJ-Innovations
DJI Terra
Cardinal System
VROne
Agisoft LLC
Agisoft Viewer
Bentley
ContextCapture
Bentley
Pointools
Hexagon
Leica HxMap
Textron
RemoteView
Datamine
Mapinfo Disover 3D
VOG
LIME
Dassault Systems
eDrawings Professional
Dassault Systems
Geovia Surpac
Dassault Systems
Geovia MIneSched
Dassault Systems
Geovia MINEX
Dassault Systems
Geovia GEMS
Dassault Systems
Geovia PCBC
SmartMappingTek
Mirauge3D
NORCE
LIME
MicroImages, Inc
TNTmips Pro
MicroImages, Inc
TNTmips Basic
MicroImages, Inc
TNTview
MicroImages, Inc
TNTedit
ISM
PurVIEW Explorer
ISM
PurVIEW MX
SimWright
SweetSpot
Trimble-INPHO
Match-AT
Laser Scanning Europe
Pointools View Pro
Infraplan Geospatial
Mapia STEREOSET
K2-Computer
GeoVision 3D-Stereo
l3Harris
ENVI for ArcGIS Pro

3D PluraView – Öl- und Gasindustrie Anwendungsbeispiele & Referenzen


Case Study Feuerwehr Hamburg

Außergewöhnliches 3D-Stereo Arbeiten macht Baustellen „bombensicher“

Das Referat Gefahrenerkundung Kampfmittelverdacht (GEKV) der Feuerwehr Hamburg nutzt für eine optimale Effizienz
bei der Kriegsluftbildauswertung die passiven 3D-Stereo Beamsplitter-Monitore 3D PluraView von Schneider Digital

Die Aufgabenstellung

  • Fernerkundung von Baufl ächen in Hinsicht auf Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg
    mittels Stereoskopie aus Primärquellen (Luftbilder) und Sekundärliteratur
  • Höchstmögliche Absicherung gegenüber Gefahrenquellen vor Ort
  • Professionelle Analyse mittels 3D GIS-Software
  • Beschleunigte Bildauswertungsprozesse, schnellere Antragsabwicklung

Anforderungen an die 3D-Visualisierungstechnik

  • Detailgenaue stereoskopische 3D-Darstellung von Kriegsluftbildern
  • Optimale Ergonomie für die Anwendung über den gesamten Arbeitstag
  • Luftbildauswertung am Bildschirm in Tageslichtumgebung
  • Geringe Bautiefe und Aufprojektion, stabiles Traggestell
  • Plug & Play System, ohne den Einsatz von Spezial-Software oder Hardware
  • Volle Kompatibilität des Systems mit GIS Software-Applikationen
  • Komplette Arbeitsplatz Lösung mit Beistell-Monitoren

Ganzen Bericht lesen:

Explorationsergebnisse durch 3D-Modelle zuverlässig absichern

Komfortables Arbeiten und Messen in 3D-Stereo


Ein umfassendes und genaues Verständnis der verfügbaren geologischen und geophysikalischen 3D-Daten ist erforderlich, um die stratigraphischen und tektonischen Strukturen, sowie die Gesteinseigenschaften von Öl- und Gaslagerstätten in Bezug auf ihr Förderpotential zu verstehen. Für diese Einschätzung werden u.a. seismische 3D Profile erfasst um Reflektionshorizonte, Strukturen und Verwerfungen zu erkennen. Zusammen mit Indikatoren aus anderen Datenquellen, wie z.B. existierenden Bohrlochmessungen, Aeromagnetik und Geoelektrik, werden alle Informationen zusammengeführt, um ein möglichst kompetentes 3D-Modell der Lagerstätte zu erstellen. Bei positiver Bewertung wird dieses vorläufige Modell dann mit zusätzlichen Geodatensätzen erweitert, um fundierte Entscheidungen über die zukünftige Anzahl, Positionierung, Richtung und Tiefe von zusätzlichen Explorationsbohrungen zu treffen, bzw. erste Förderbohrungen abzuteufen.

Die Darstellung der Lagerstätten in „echtem“ 3D ist ebenso optimal, um umfassende statische und speziell auch dynamische Modelle im 4D-Zeitraffer zu erstellen, damit Druckminderungen und Durchflussänderungen unter verschiedenen Produktionsszenarien anschaulich zu simulieren. Für eine bestmögliche digitale Darstellung der Lagerstätte ist die richtige Kombination, Auswertung und Interpretation verschiedener 3D-Merkmale essenziell. Dies umfasst alle größeren tektonischen Strukturen, wie versiegelnde oder nicht versiegelnde Verwerfungen und die Modellierung stratigraphischer Schichten. Insbesondere umfasst es so viele Informationen wie möglich zu den Ursprungs-, Reservoir- und Deckgesteinsschichten. Sehr wichtig sind deren genaue Tiefe und Struktur der Reflektionshorizonte aus geophysikalischer Exploration, kombiniert mit physisch vorliegendem Gesteinsmaterial aus Bohrgut und Kernproben innerhalb des Untersuchungsgebietes, sowie die Ermittlung weiterer petrophysikalischer Gesteinsparameter durch Bohrlochsonden. Ein „gutes“ Untergrundmodell zeigt die räumlichen Beziehungen und Eigenschaften relevanter Merkmale ausreichend detailliert und kann daher verwendet werden, um mit annehmbarer Genauigkeit das zukünftige Verhalten einer Öl- und Gaslagerstätte unter verschiedenen Produktionsszenarien einzuschätzen.


Image

Image

Mit 3D-Stereo schneller und sicherer zum Ergebnis


Mit der stereoskopischen Visualisierungs-Technologie von Schneider Digital ist es möglich, die richtigen räumlichen Beziehungen von Lagerstättenstrukturen und deren Eigenschaften perfekt zu visualisieren. Dies ermöglicht Erdöl- und Erdgas- Ingenieuren potenzielle Lagerstätten zu bewerten, Reserven zu schätzen sowie Lagerstätteneigenschaften und Produktionsverhalten vorherzusagen. Es ermöglicht ihnen, den Produktionsaufbau weiter zu optimieren, Projekte zeit- und budgetgerecht abzuschließen und letztendlich die Wettbewerbsfähigkeit und den Gewinn des Unternehmens zu steigern.

Gerade an der Schnittstelle von Explorations- zur Fördertechnik und dem damit verbundenen Anlagenbau, sind nicht nur ökonomische Aspekte, sondern auch umfassende Umweltschutzaspekte zu beachten. Die damit verbundenen Auflagen und behördliche Genehmigungsverfahren sind kritische Meilensteine für das Projekt. Geodaten, die auf den 3D PluraView am Arbeitsplatz vorbereitet und stereoskopisch visualisiert wurden, lassen sich identisch auf großformatigen Projektionssystemen und LED-Wänden ebenfalls stereoskopisch für größere Betrachtergruppen, so z.B. für eigene Entscheidungsträger und Behördenmitglieder, visualisieren und somit sehr viel einfacher begreiflich machen.

Explorationsergebnisse durch 3D-Modelle zuverlässig absichern


Ein umfassendes und genaues Verständnis der verfügbaren geologischen und geophysikalischen 3D-Daten ist erforderlich, um die stratigraphischen und tektonischen Strukturen, sowie die Gesteinseigenschaften von Öl- und Gaslagerstätten in Bezug auf ihr Förderpotential zu verstehen. Für diese Einschätzung werden u.a. seismische 3D Profile erfasst um Reflektionshorizonte, Strukturen und Verwerfungen zu erkennen. Zusammen mit Indikatoren aus anderen Datenquellen, wie z.B. existierenden Bohrlochmessungen, Aeromagnetik und Geoelektrik, werden alle Informationen zusammengeführt, um ein möglichst kompetentes 3D-Modell der Lagerstätte zu erstellen. Bei positiver Bewertung wird dieses vorläufige Modell dann mit zusätzlichen Geodatensätzen erweitert, um fundierte Entscheidungen über die zukünftige Anzahl, Positionierung, Richtung und Tiefe von zusätzlichen Explorationsbohrungen zu treffen, bzw. erste Förderbohrungen abzuteufen.

Die Darstellung der Lagerstätten in „echtem“ 3D ist ebenso optimal, um umfassende statische und speziell auch dynamische Modelle im 4D-Zeitraffer zu erstellen, damit Druckminderungen und Durchflussänderungen unter verschiedenen Produktionsszenarien anschaulich zu simulieren. Für eine bestmögliche digitale Darstellung der Lagerstätte ist die richtige Kombination, Auswertung und Interpretation verschiedener 3D-Merkmale essenziell. Dies umfasst alle größeren tektonischen Strukturen, wie versiegelnde oder nicht versiegelnde Verwerfungen und die Modellierung stratigraphischer Schichten. Insbesondere umfasst es so viele Informationen wie möglich zu den Ursprungs-, Reservoir- und Deckgesteinsschichten. Sehr wichtig sind deren genaue Tiefe und Struktur der Reflektionshorizonte aus geophysikalischer Exploration, kombiniert mit physisch vorliegendem Gesteinsmaterial aus Bohrgut und Kernproben innerhalb des Untersuchungsgebietes, sowie die Ermittlung weiterer petrophysikalischer Gesteinsparameter durch Bohrlochsonden. Ein „gutes“ Untergrundmodell zeigt die räumlichen Beziehungen und Eigenschaften relevanter Merkmale ausreichend detailliert und kann daher verwendet werden, um mit annehmbarer Genauigkeit das zukünftige Verhalten einer Öl- und Gaslagerstätte unter verschiedenen Produktionsszenarien einzuschätzen.


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Komplette Öl & Gas Arbeitsplatz-Lösungen


Erweitern Sie Ihren 3D PluraView um leistungsstarke Workstation Hardware!

Schneider Digital ist Ihr Partner für komplette Arbeitsplatz-Lösungen im Bereich der Öl & Gas Applikationen. Unser Produktportfolio umfasst alle Komponenten, von hoch-performanten, speziell auf Ihre Anforderungen abgestimmte Performance-Workstations, 3D-Eingabegeräte (Stealth, Softmouse, 3DConnexion), Beistellmonitore bis 8K Auflösung sowie professionelle Grafikkarten von NVIDIA und AMD.

Komplett-Lösungen

3D PluraView – Modelle & technische Daten